Rechtsanwalt Schliess: Fortbildung zum Webtrainer April 2020

 

Rechtsanwalt Schliess hat im April 2020 eine Online-Fortbildung zum Webtrainer bei der IHK Reutlingen mit folgenden Themen absolviert:

  • organisatorische und technische Anforderungen von Webtrainings
    • Auswahl geeeignetes Tool (ZOOM – GoToWebinar – MS Teams – Adobe)
    • Arbeit mit Zoom (alle enthaltenen Funktionen)
  • Online-Veranstaltungen mit ZOOM erfolgreich leiten
    • Aufbau Meeting bzw. Webinar
    • Einbezeihung und Ansprache TeilnehmerInnen
  • mediengerechte Inhaltsaufbereitung
    • Auswahl möglicher Inhalte für das Zielpublikum/den TeilmerInnen-Kreis
    • Einbindung in ZOOM
  • didaktische Prinzipien und Methoden
    • komplexe Lehrinhalte verständlich aufbereiten
    • „live“ abwechlungsreich und mediengerecht vortragen
    • Möglichkeiten der Evaluierung
  • weitere Möglichkeiten von Webinaren
    • Entwicklung eigener Formate
    • Durchführung von Online-Prüfungen- bzw. Möglichkeiten von Klausuren bzw. Assignments

=> Zeitraum: 15.04.- 21.04.2020
=> 24 Unterrichtseinheiten zu 45 Minu
ten

Lehrerfahrung liegt vor wie folgt:

– DHBW Duale Hochschule Baden-Württemberg (Stuttgart) – Studiengang WDLM – Dienstleistungsmanagement

komplette Online-Vorlesung „Arbeitsrecht“ im Sommersemester 2020 im April 2020 (15 Stunden)
mit Klausur im Assignment-Format

– DAA – Deutsche AnwaltAkademie – 6 Online-Seminare seit 2016 für die Fachwanltsfortbildung im Arbeitsrecht und IT-Recht

 

 

Corona Krise und die Auswirkungen auf Unternehmen, Inhaber, Geschäftsleitung, Betriebsräte und die Mitarbeiter (m./w./d.)

Die Corona Pandemie stellt Unternehmensinhaber, Geschäftsleitung und Betriebsräte vor neue Herausforderungen. Diese können nur gemeinsam gelöst werden, etwa durch folgende kollektivrechtliche Instrumente:
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Corona Pandemie
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Corona Management
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Personalmanagement
während der Corona Krise
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Abbau Überstunden und
Urlaub während der Corona Krise
Vereinbarung Interessenausgleich wegen Corona Krise
Vereinbarung Sozialplan wegen Corona Krise
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Arbeitszeitregelung
wegen Corona Krise
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Kurzarbeit
wegen Corona Krise
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Anordnung bzw.
Durchführung von Kurzarbeit im Betrieb
Betriebsvereinbarung Regelungsabrede Kurzarbeit Urlaub
Freizeitausgleich Einteilung Arbeitszeit

 

Zur Konzeption und Verhandlung von solchen Betriebsvereinbarungen und Regelungsabreden im Zusammenhang mit der Corona Krise liegen bereits Erfahrungen vor. Wie immer ist auch dies absolute Massarbeit. Ich arbeite im Auftrag von Konzernbetriebsräten, Gesamtbetriebsräten und örtlichen Betriebsräten (bspw. als Sachverständiger nach § 80 III BetrVG). Selbstverständlich auch im Rahmen von Video- und Telekonferenzen, also unter Beachtung aller gebotenen Vorsichtsmaßnahmen.

Rufen Sie mich doch einfach an: 0171-7201231. Ein erstes Informatorisches Gespräch ist kostenlos und unverbindlich.

Oder schicken Sie mir eine E-Mail. Ich antworte umgehend: schliess@srln.de

Gemeinsam und mit der erforderlichen Umsicht werden wir die Krise meistern.

Seminar: Thema Mitbestimmung bei Einführung von SAP und anderen ERP-Systemen in Unternehmen

Rechtsanwalt Schließ hält vom 18. – 20. März 2019 für die W.A.F.-Akademie ein insgesamt ca. 18-stündiges Seminar im Rahmen der Fortbildung für Betriebsräte in Schwalbach

Thema: „Mitbestimmung bei Einführung von SAP und anderen ERP-Systemen in Unternehmen“

Eingegangen wird auf folgende Bereiche:

  • Umfang und Gegenstand der Mitbestimmung nach § 87 Absatz 1 Nr. 6 BetrVG
  • IT-Betrsibevsereinbarungen anhand von Beispielen mit konkreten Formulierungen
  • Fallbeispiele – „best practice“
  • Leistungs- und Verhaltenskontrolle im Detail
  • Möglichkeiten von Kontrolle und Evaluierung
  • Big Data in der Arbeitswelt – Chancen und Risiken

Vortrag: Thema: „Arbeitsrecht 4.0 – neue Anforderungen an das Arbeitsrecht“

Rechtsanwalt Schließ hält am

16. November 2019, 9.00 – 14.00 Uhr (5 Stunden Fachanwaltsfortbildung)

einen Vortrag für die Deutsche AnwaltAkademie (DAA)  zum

Thema: „Arbeitsrecht 4.0 – neue Anforderungen an das Arbeitsrecht“

Inhalt:

Rechtsanwalt Schließ hält am Samstag 16.11.2019 diesen ca. 5-stündigen Vortrag im Rahmen der Fortbildung für Fachanwälte für IT-Recht (Recht der Informationstechnologie) für die Deutsche Anwaltakademie, das Fortbildungsinstitut des Deutschen Anwaltsverein e.V. (www.anwaltverein.de) den führenden Veranstalter von Seminaren und Kongressen für die Fortbildung der Rechtsanwälte und Fachanwälte.

Eingegangen wird auf folgende Bereiche:

  • Begriffsbestimmung –  Arbeiten und Arbeitsrecht 4.0, Big Data
  • Entgrenzung der Arbeitszeit (Höchstarbeitszeiten, Ruhezeiten, Arbeit auf Abruf, Vertrauensarbeitszeit, Arbeitsbereitschaft), ständige Erreichbarkeit als Problem im ArbZG und BUrlG
  • mobile und variable Arbeitsorte – neuer Betriebsbegriff Versetzungsklauseln
  • home office, mobile Office und bring your own device (BYOD)
  • neue Arbeitsvertragsstrukturen: crowdworking, neue Selbstständige, zero-hours-contract
  • SCRUM und agile Projektorganisation
  • Schutz von Betriebs- und Geschäftsgeheimnissen bei Industrie 4.0
  • Datentransfer im (internationalen) Konzern, EU-US-Privacy Shield
  • EU-Datenschutzgrundverordnung und neues BDSG
  • Betriebsverfassungsrechtlich: Matrixstrukturen, einheitlicher Betrieb, erweiterte Zuständigkeiten von Konzernbetriebsräten, virtuellre Betrieb und Mitbestimmung nach § 3 BertrVG, Umgruppierung in agilen Teams

 

Vortrag Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Kreativbranche

Rechtsanwältin Dr. Clara Napoli hält mit Rechtsanwalt Schließ am

20. September 2018, 14.00 – 18.00 Uhr

einen Vortrag für die Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG – www.mfg.de)  zum

Thema: „Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Kreativbranche – was ist zu beachten“

Inhalt:

Das Persönlichkeitsrecht ist in Zeiten der Digitalisierung und in der Kreativbranche stärker in den Fokus gerückt, durch die sozialen Medien, die Berichterstattung, die Veränderung filmischer Erzählformate in Kino und TV und die Auswirkungen des neuen Datenschutzrechts. Diese Risiken zu beschreiben und effektive Strategien aufzuzeigen ist Inhalt des Workshops.

  • Kreative in der digitalen Arbeitswelt: allgemeiner Rechtsstatus
  • Rechte einzelner Beteiligter an der Kreativproduktion: Content-Lieferanten, technischen Produktionsbeteiligten, Darsteller
  • Rechte von „Dargestellten“  – Statisten, Unbeteiligte, Publikum, Prominenten
  • Arbeitsrechtliche Bezüge: was ist zur Scheinselbständigkeit bzw. bei Freelancern zu beachten
  • Datenschutz und Datensicherheit

 

Datum:

20. September 2018

14.00 Uhr – 18.00 Uhr

Ort:

MFG Akademie Stuttgart

Veranstalter:

MFG – Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH –

derzeitiges Programm: MFG Events

Thema:

„Persönlichkeitsrechte und Datenschutz in der Kreativbranche – was ist zu beachten“

Teilnehmer/Zielgruppe:

Medienschaffende

nähere Infos:

bei Herrn Winchenbach bzw. Frau Ruff

https://kreativ.mfg.de/files/03_MFG_Kreativ/PDF/180530-mfg-akademie-programm-jul-dez.pdf

DS-GVO-Check für KMU

Das aktuelle SRLN-Konzept für die Zeit nach dem 25.05.2018 – gezielt zur DS-GVO-KOnformität!

 

Sie haben die Datenschutz-Grundverordnung DS-GVO in Ihrem kleinen bzw. mittelständischen Unternehmen (1 – ca. 40 MitarbeiterInnen) schon umgesetzt oder haben jedenfalls damit angefangen? Sie wollen von einem zertifizierten Datenschutz-Profi wissen, ob sie auf dem richtigen Weg sind, ob noch Lücken bestehen bzw. ob alle Ihre Ergebnisse und Dokumente „passen“?

Hier die Lösung: ein ca. 3-stündiges konzentriertes, auf Ihren Bedarf fokussiertes Gespräch in meiner Kanzeli inder Augustenstr. 2, das gleichzeitig eine qualifizierte DS-GVO-Schulung beinhaltet und entsprechend von mir bestätigt und bescheinigt wird.

Und das ist das Paket:

– Gespräch ca. 2-3 Stunden in meiner Kanzlei zur
– Klärung des Bedarfs und zur
– konkreten Anleitung der Umsetzung in Ihrem individuellen Geschäftsmodell
– Grundschulung im Datenschutz
– ggf. die noch nötigen Dokumente mit Hinweisen zur Anpassung

Dieses Paket biete ich für EUR 400,00 incl. MwSt. an. Es hat sich gut bewährt, denn mit der Erfahrung aus zahlreichen solcher Beratungen und Projektbegleitungen in den letzten 1,5 Jahren in vielen Branchen (Produktion und Dienstleistung) kann ich praxisgerechte Lösungen und DS-GVO-Umsetzungs-Konzepte anbieten.

Rufen Sie einfach unverbindlich (also kostenfrei…) an und informieren Sie sich bei mir: Rechtsanwalt Markus Schließ 0171-7201231

DSGVO noch nicht umgesetzt? Das effektive Paket vom Datenschutz-Profi!

Die Datenschutz-Grundverordnung tritt am 25.05.2018 für alle Unternehmen (auch kleine und mittelständische, sog. KMU) in unmittelbare Wirkung. Viele Unternehmen haben mit der Umsetzung der Anforderungen noch nicht begonnen oder sind ratlos, wie man die Umsetzung durchführt. Doch keine Panik – mit dem richtigen Handwerkszeug kann Rechtsanwalt Schließ in 2 Tagen – und natürlich auch noch nach dem 25.05.2018 – KMU fit machen. Also: lieber spät(er) als gar nicht!

Bitte fragen Sie gezielt nach dem „EILT-PAKET DatenschutzGrundverordnung für KMU“!

Lehrgänge Schulungen für Datenschutzbeauftragte zur Umsetzung der DS-GVO im Unternehmen

Seit vielen Jahren ist Herr RA Schliess als Lehrbeauftragter und Dozent für die DHBW Baden-Württemberg, die Hochschule Esslingen, sowei für Veranstalter von Fach-Seminare im Arbeitsrecht, IT-Recht und in den letzten Jahren vor allem im Recht des Datenschutzes tätig.

Nach den guten Erfahrungen mit der Umsetzung der EU-Datenschutzgrundverordnung DSGVO DS-GVO in Unternehmen (vor allem: KMU) und auf starke Nachfrage von betrieblichen Datenschutzbeauftragten kann ich Schulungspakete anbieten, die kompakt das Spektrum des Datenschutzes in Unternehmen abdecken.

Das hierzu entwickelte Format ist

 

=> zeitlich und inhaltlich flexibel (da modular aufgebaut)

=> für Nichtjuristen geeignet (da so wenig wie möglich Paragrafen und Fach-Chinesisch)

=> für KMU geeignet (da kostenmässig überschaubar)

=> schnell umsetzbar und effektiv

 

Kostenrahmen (für KMU):

 

=> individuell je nach Zeitaufwand

=> Stundensatz für Vortrag EUR 190,00 zuzügl. MwSt., keine Berechnung der Vorbereitungzeit

=> incl. Vortragsfolien/handout Schulungsunterlagen und individualisierte Teilnahmebescheinigungen

=> Anreise pauschal nach Entfernung und Zeitaufwand zwischen € 50,00 und € 200,00 zuzügl. MwSt.

 

HINWEIS für Seminarveranstalter und Fortbildungsinstitute: Erstellung eines individuellen Angebots auf Nachfrage!

 

Beratungspaket Anpassung Betriebsvereinbarung auf EU Datenschutz-Grundverordnung DSGVO DS-GVO

SRLN – Beratungspaket – Anpassung Betriebsvereinbarung auf EU Datenschutz-Grundverordnung DS-GVO DSGVO

=> rechtskonforme kollektivrechtliche Ermächtigungsgrundlagen schaffen nach Art. 6 DS-GVO DSGVO für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitarbeiter – Rechtssicherheit ab 25.05.2018 vom Fachanwalt für IT-Recht – zertifizierten Datenschutzbeauftragten (IHK) – zertifizierten Data Protection Risk Manager (FOM)

Inhalt:

  • Beratungspaket für Firmen, Inhaber bzw. Geschäftsführung, Betriebsrat, Personalrat, Konzernbetriebsrat, Gesamtbetriebsrat und (andere) Mitarbeitervertretungen, ggf. Datenschutzbeauftragte btzw. Informationssicherheitsbeauftragte, IT-Sicherheitsbeauftragte
  • Überprüfung der bestehenden Betriebsvereinbarung auf Anpassungs- bzw. Ergänzungsbedarf
  • Überarbeitung oder Neuformulierung der Betriebsvereinbarung und evtl. Anlagen
  • Konzeption weiterer Betriebsvereinbarungen, Nutzungsrichtlinien, social media guidelines etc.  nach Bedarf
  • Einleiten und Moderieren von Verhandlungen zum Abschluß der Betriebsvereinbarung
  • laufende Beratung, Assistenz, Klärung von Details und Austausch bei der Umsetzung (in der Regel mit dem DSB)
  • End-Check des Vereibnbarung und aller Dokumente

=>          Rechtskonformität für die Verarbeitung personenbezogener Daten der Mitarbeiter nach DS-GVO
DSGVO ab 25.05.2018

Vergütung: auf Anfrage – je nach Unternehmensgrösse und Sachstand          

 

Mit dem Paket haben Unternehmen und Betriebsräte bzw. Mitarbeitervertretungen fachanwaltliche und qualifizierte Sicherheit zum 25.05.2018. Rechtsanwalt Schließ ist zertifizierter Data Protection Risk Manager und Datenschutzbeauftragter.

Stand: 03.04.2018

erstellt durch RA Schließ  – srln.de